Recent comments

C. S. Lewis
No, they aren't. It's a series of independent observations. None affirm any others, but make ...

Morley Safer
The dead ones... unless you believe in the persistence of consciousness after death.

Edgar Rice Burroughs
Tough one.

UG Krishnamurti
Produce compelling evidence proving the golden ratio is the basis of beauty. You can't, because ...

unknown
I disagree with some of this. Loneliest people are not the kindness, usually it's the ...

More

Quotes

Add a new quote

Recent quotes - Best quotes - Worst quotes -

Albert Einstein
Ich fürchte mich vor dem Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit übertrifft. Auf der Welt wird es nur noch eine Generation aus Idioten geben.

Dalai Lama
Es gibt nur zwei Tage im Jahr, an denen man nichts tun kann. Der eine ist Gestern, der andere Morgen. Dies bedeutet, dass heute der richtige Tag zum Lieben, Glauben und in erster Linie zum Leben ist.

G. I. Gurdjieff - Veränderung
Es ist ein großer Fehler zu denken, dass ein Mensch immer gleich ist. Ein Mensch ist nie lange derselbe. Er verändert sich ständig. Nicht einmal für eine halbe Stunde bleibt er derselbe.

Book of the Astronomican - Warhammer 40k - Parables
You gaze at the mountain, Children of Terra, you see its snow-capped peak and the clouds upon its slopes. You dream of reaching that pinnacle and drinking the cold waters. But who dreams of the road that ascends the mountain side? The road to the peak is hard and murderous. It has broken countless Children of Terra upon its rocks. Their splintered bones lie cattered upon it, paving the way to the mountain top. At every step you ill hear the bones crumbling under foot, and maybe you shall hear.

Walter Moers - Die dreinzehneinhalb Leben des Käpt'n Blaubär
Qwert Zuiopü: Gallertprinz aus der 2364. Dimension, durchsichtig wie ein Wackelpudding und mein bester Freund während meiner Schulzeit. Wir waren alle etwas Besonderes, aber Qwert war der Besonderste von uns allen. Er stammte aus der 2364. Dimension, einer Welt, die man sich nur vorstellen kann, wenn man mindestens vier Gehirne hat.

Walter Moers - Die dreinzehneinhalb Leben des Käpt'n Blaubär
Ein Leben beginnt gewöhnlich mit der Geburt - meins nicht. Zumindest weiß ich nicht, wie ich ins Leben gekommen bin. Ich könnte - rein theoretisch - aus dem Schaum einer Welle geboren oder in einer Muschel gewachsen sein, wie eine Perle. Vielleicht bin ich auch vom Himmel gefallen, in einer Sternschnuppe.

Hermann Hesse - Siddhartha
Tief verneigte sich Govinda, Tränen liefen, von welchen er nichts wußte, über sein altes Gesicht, wie ein Feuer brannte das Gefühl der innigsten Liebe, der demütigen Verehrung in seinem Herzen. Tief verneigte er sich, bis zur Erde, vor dem regungslos Sitzenden, dessen Lächeln ihn an alles erinnerte, was er in seinem Leben jemals geliebt hatte, was jemals in seinem Leben ihm wert und heilig gewesen war.

Hermann Hesse - Siddhartha
Aus diesem Augenblick, wo die Welt rings von ihm wegschmolz, wo er allein stand wie ein Stern am Himmel, aus diesem Augenblick einer Kälte und Verzagtheit tauchte Siddhartha empor, mehr Ich als zuvor, fester geballt. Er fühlte: Dies war der letzte Schauder des Erwachens gewesen, der letzte Krampf der Geburt. Und alsbald schritt er wieder aus, begann rasch und ungeduldig zu gehen, nicht mehr nach Hause, nicht mehr zum Vater, nicht mehr zurück.

Hans Peter Richter - Damals war es Friedrich
Die Schachtel enthielt viele hundert Bilder, Ansichts- und Glückwunschkarten. Vater und ich, wir suchten gemeinsam. Wir waren noch nicht bis zur Hälfte gekommen, als die Sirenen zu heulen begannen.

CS Lewis - Der König von Narnia
„Aber was um alles in der Welt ist Er?" fragte die Königin wieder, „ist Er ein übergroßer Zwerg, der sich den Bart abgeschnitten hat?" „Nein, Majesät," sagte Edmund. „Ich hatte nie einen Bart. Ich bin ein Junge." „Ein Junge!" rief sie. „Heißt das, daß Er ein Adamssohn ist?" Edmund stand regungslos und antwortete nicht. Er war noch zu verwirrt und verstand die Frage nicht.

Jonas Jonasson
Das fand Nombeko wirklich großartig. Schwuppdiwupp hatte sie jetzt also einen Kontakt in schwedische Juwelierkreisen. Noch dazu einen, der die Gesetze nachweislich großzügig auslegte beziehungseweise einen Hang zur totalen Gesetzlosigkeit hatte.

Mark Twain - Suche nach der Wahrheit
Noch niemals sah ich einen Menschen, der wirklich die Wahrheit sucht. Jeder, der sich auf den Weg gemacht hatte, fand früher oder später, was ihm Wohlbefinden gewährte. Und dann dann gab er die weitere Suche auf.

http://spruchsammlung.com
Der Kellner liegt auf dem Operationstisch. Da kommt ein Arzt vorbei, der schon oft im Gasthaus gegessen hat. "Herr Doktor, helfen Sie mir," stöhnt der Kellner. Der Arzt zuckt die Achseln: "Bedaure, aber das ist nicht mein Tisch. Mein Kollege kommt gleich."

Markus Barth - Der Elefant im Handyladen
Folgender Vorschlag für Seelenheil und Weltfrieden: Wer auch immer Senioren ein Handy schenkt oder verkauft, muss ihnen auch erklären, wie's funktioniert. Irgendwie hat sich da in den letzten Jahren nämlich was verschoben: Wenn vor zehn Jahren im Kino oder Restaurant ein Handy geklingelt hat, war's garantiert ein Kevin oder eine Soraya-Chantal. Wenn heute ein Handy an unpassenden Orten klingelt, ist es fast immer ein Hartmut oder eine Annemie.

Barbi Marković - Ausgehen
Es ist ein ständiges zwischen allen Musikstilen Denken, zwischen allen Möglichkeiten eines menschlichen Hirns Sichzudröhnen und zwischen allen Möglichkeiten eines menschlichen Charakters Sichunterhalten.

Cornelia Travnicek - Chucks
In Unterkritzendorf musste ich also raus. Der Zugbegleiter nahm mich dabei an der Hand, drückte etwas zu fest zu - warum einen die Leute immer an der Hand nehmen müssen. Dort stand ich dann am Gleis und fühlte mich so, als wäre ich auf dem Weg in die weite Welt in der Drehtür hängen geblieben.

Cornelia Travnicek - Chucks
In meinen Inneren schüttelte ich den Kopf. Äußerlich hielt ich ihn ganz still, damit ich weiterhin diese überaus interessante Kinnpartie betrachten konnte.

Olga Grjasnowa - Der Russe ist einer, der Birken liebt
Elias nahm meine Hand zwischen seine, küsste die Innenfläche meiner Hand und bedeckte meinen Arm mit kleinen Küssen. Dann streckte er seine Finger nach meinem Gesicht aus, streichelte über meine Wange und zog mich ganz nah an sich heran.

Olga Grjasnowa - Der Russe ist einer, der Birken liebt
Ich ging wieder hinein. Elias lächelte mir zu und streckte die Hand nach mir aus. Ich trat näher ans Bett. Am Himmel starb die Sonne und überflutete das Zimmer mit warmem Licht.

Anton Tschechow - Drei Schwestern
Werschinin: Wie können Sie nur! Hier ist ein gesundes, slawisches Klima. Wald und Fluss ... und dann gibt es auch Birken. Die lieben, bescheidenen Birken, ich liebe sie mehr als sonst alle Bäume. Gut ist es hier zu leben. Seltsam bloß, dass der Bahnhof zwanzig Werst vor der Stadt liegt ... Und keiner weiß, warum das so ist.